2013-11-18

Die letzten Stunden...

Ich liebe dieses Lied und ich finde passender könnte es nicht sein:

Es gibt keinen Weg zurück 
Weißt du noch, wie's war 
Kinderzeit, wunderbar 
Die Welt ist bunt und schön 
Bis du irgendwann begreifst, 
Dass nicht jeder Abschied heißt 
Es gibt auch ein Wiederseh'n. 

Immer vorwärts, Schritt um Schritt 
Es gibt keinen Weg zurück 
Was jetzt ist, wird nie mehr ungescheh'n 
Die Zeit läuft uns davon 
Was getan ist, ist getan 
Was jetzt ist, wird nie mehr so gescheh'n. 

Es gibt keinen Weg zurück 
Es gibt keinen Weg zurück 

Ein Wort zu viel im Zorn gesagt 
Nen' Schritt zu weit nach vorn gewagt 
Schon ist es vorbei 
Was auch immer jetzt getan 
Was ich gesagt hab, ist gesagt 
Was wie ewig schien, ist schon Vergangenheit. 

Immer vorwärts, Schritt um Schritt 
Es gibt keinen Weg zurück 
Was jetzt ist, wird nie mehr ungescheh'n 
Die Zeit läuft uns davon 
Was getan ist, ist getan 
Was jetzt ist, wird nie mehr so gescheh'n. 

Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal 
Die Uhren rückwärts dreh'n 
Denn wie viel von dem, was ich heute weiß, 
Hätt' ich lieber nie geseh'n. 

Es gibt keinen Weg zurück 
Es gibt keinen Weg zurück 
Es gibt keinen Weg zurück 

Dein Leben dreht sich nur im Kreis 
So voll von weggeworfener Zeit 
Deine Träume schiebst du endlos vor dir her 
Du willst noch leben irgendwann 
Doch wenn nicht heute, wann denn dann? 
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her. 

Immer vorwärts, Schritt um Schritt 
Es gibt keinen Weg zurück 
Was jetzt ist, wird nie mehr ungescheh'n 
Die Zeit läuft uns davon 
Was getan ist, ist getan 
Was jetzt ist, wird nie mehr so gescheh'n. 

Ach und könnt' ich doch nur ein einziges Mal 
Die Uhren rückwärts dreh'n 
Denn wie viel von dem, was ich heute weiß, 
Hätt' ich lieber nie geseh'n

(Wolfsheim)

2013-11-10

Und der Haarseifenwahnsinn geht weiter!

Da ich ja von meiner letzten Haarseife so begeistert bin, wollte ich es unbedingt wissen. War es der hohe Rizinusanteil oder die Fettzusammenstellung? Also flogen kurzerhand Schwarzkümmel und Mandel raus und verseift wurde nur Olive, Rizinus und Kokos.



Der Leim dickte wie erwartet zügig an,
und 20 Minuten später war sie schon
fast durchgegelt.

Heute Morgen um 7 wurde
angewaschen. Frau hat ja
Sonntags früh nichts Besseres
zu tun :-)

Die Haare glänzen, fühlen sich absolut
nicht an wie mit Seife gewaschen, sind
weich, fluffig, was will man mehr.

Ich glaube ich werde jetzt noch mal aufs
Ganze gehen und eine mit 50% Rizinus
sieden.


Rezept:
224g Olive (70%)
64g Rizinus (20%)
32g Kokos (10%)
52g Wasser
2% ÜF
10g ÄÖ Rosmarin
5g ÄÖ Lavendel
2,5g ÄÖ Krauseminze