2014-03-09

DIY - Runde Form

Ich hab euch ja schon erzählt, dass ich wieder im Baumarkt war und auch dem Ramschladen meines Vertrauens habe ich einen Besuch abgestattet. In beiden wurde ich fündig :-)

Ihr kennt doch sicherlich diese Trinkflaschen für Tiere! Als ich davor stand, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Ich hab mir die 600ml-Variante geschnappt und schon ging es los. Da ich ja unbedingt eine durchsichtige haben wollte, habe ich die weisse Schrift erst Mal mit Nagelnackentferner aufgeweicht und dann mit Tesafilm abgezogen. Ist ein bisschen mühselig, klappt aber. Irgendwann aber hatte ich die Schnauze voll und hab den Rest sein lassen :-) Eine Seite wird einfach mit dem Cutter abgeschnitten. Folie rein zum besseren Ausformen und fertig.


Den abgeschnittenen Deckel kann man super als Trichterhaltung benutzen.


Im Ramschladen fand ich dann einen Wattepadspender aus Acryl, der musste natürlich auch mit. Zuerst wurde er mit der Schere von den Saugnäpfen befreit, dann wurde die eine Seite abgesägt. Die Kante wurde säuberlichst abgeschliffen.


Der Deckel vom abgesägten Teil lässt sich ganz einfach lösen. Mir hat der andere mit Nut aber besser gefallen, leider aber hatte er einen kleinen Griff der stört. Kurz angesägt, ein Schlag mit dem Hammer und schon flog mir das Teil um die Ohren. Untenrum kam dann doppelt gefaltete Klarsichtfolie, Deckel drauf, und zur Sicherheit noch mal Klarsichtfolie, das ganze wird festgehalten mit den Spargel-Gummibändern :-)


Den Wassertest hat sie locker bestanden, nicht ein Tröpfchen ist rausgelaufen.


Beide haben problemlos den Backofen überstanden, bei der Plastikform würde ich aber nicht über 50 Grad gehen. Auch das Ausformen ging problemlos, bei der aus Plastik hätte ich nicht mal die Transparentfolie gebraucht, da das Materiel ja ziemlich weich ist, man braucht nur ein paar Mal von allen Seiten zu drücken und schon kommt überall Luft hin. Allerdings hat man ein paar mm Verschnitt, da der Boden der Flasche nicht gerade ist.

Lange Rede, kurzer Sinn, hier die 2 Seifen die in den Formen entstanden sind.




Kommentare:

  1. Liebe Laurence,

    danke für deine Anleitungen!! In letzter Zeit bist du ja ziemlich aktiv!! Ich habe mir von meinen Mann schon die kleine 5-Stück-Seifenform aus Holz nach basteln lassen. Wird demnächst ausprobiert.

    Die Idee mit dem Wattepadhalter finde ich ideal, denn ich bin schon seit langem auf der Suche nach einer durchsichtigen Röhre, ist hier aber nicht zu bekommen und auch nmit den Rohren hatte ich bisher kein Glück. da kommt mir deine Idee wie gerufen!! Tausend Dank!!

    LG

    Kreativ Angie

    P.S. Wie geht es deinem kleinen Sohn? Ich hoffe, dass alles wieder in Ordnung ist!! Tragisch!! Ich kann mir gut vorstellen, wie es dir dabei ging!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem geht es mittlerweile wieder gut, er hüpft und springt wieder durch die Gegend. Und mir wachsen immer mehr graue Haare dabei, aus Angst er könnte nochmal drauf fallen, der Knochen wird erst in 4-5 Wochen wieder zusammengewachsen sein.

      Löschen
  2. Ich mache auch nur noch zwischen 300/400 g Seife,außer bei Salzseifen,da schlage ich mit 500g zu. Für runde Seifen nehme ich halt Pringledosen,sind nur nicht durchsichtig,aber die Seife kann schön rausgepellt werden(zum Glück muss ich den Inhalt nicht essen :-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich mag die auch nicht und ausserdem wollte ich eine wieder verwendbare Form.
      LG

      Löschen