2014-10-04

Kastanien!

Da ich schon auf diversen Blogs gelesen habe, dass man mit Kastanien Wäsche und Haare waschen kann, musste mein Sohn heute dran glauben. Mit genügend Taschen bewappnet sind wir in den Wald und wurden auch bald fündig.


Mehrmals mussten wir wieder nach Hause, weil die Taschen zu schwer waren. Die beiden Baumstämme hab ich auf dem Rückweg gefunden und mussten natürlich auch mit. Ich habe auch schon ne Idee was ich damit anstelle ;-)


Nach über 11 kg hatte er aber endgültig die Schnauze voll und hat sich die Pause redlich verdient. 


Wenn ich jetzt nur noch wüsste, wie ich die am einfachsten schälen könnte. Also für jeden Tipp  wäre ich dankbar. Und das hier muss ich euch noch zeigen: während ich am fotografieren war, hat sich ein Minion ins Bild eingeschlichen :-)


Rezepte folgen, so bald ich sie getestet habe, jetzt geht's aber erst mal ans schälen und trocknen.


Kommentare:

  1. wow, fleissig (fällt das jetzt unter Kinderarbeit?)
    Ich habe das auch mehrfach mit dem Wäschewaschen gelesen und einmal auch, dass man sie nicht schälen muss. Bevor Du Dir so viel Mühe machst, probiere doch mal eine Ladung ohne schälen (die wurden wohl nur eingeschnitten). Bin gespannt, wie es geht.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo
    Ich hab auch gelesen, das man die nur im Mixer etwas zerkleinern braucht und dann in eine alte Socke oder so füllen...

    AntwortenLöschen
  3. Also ich hab die Kastanien ein wenig antrocknen lassen und dann mit nem normalen Messer geschält... aber auch nur 5 für eine Waschladung... ich hab noch immer Waschnüsse aber wenn die alle sind werd ich ganz sicher auf Kastanien umsteigen...das Waschergebnis ist einwandfrei. LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollte sie halt schälen, trocknen lassen und dann mahlen. Je kleiner desto mehr Saponine lösen sich, hab ich irgendwo gelesen.

    AntwortenLöschen