2014-01-20

TMS- und Salzseife

Momentan geht es Schlag auf Schlag, ich komm überhaupt nicht nach mit Fotografieren.

Immer noch mit dem Gedanken natürlich zu färben, entstand diese hier, gefärbt mit rosa Tonerde und Schlamm aus dem Toten Meer.


Die Luftblasen waren dieses Mal geplant, sie sollte so ein wenig nach Granit ausschauen. Ich wollte sie eigentlich noch stempeln, aber sie ist schon zu hart dafür und bricht dabei.

Rezept:
114g Kokos (38%)
96g Olive (32%)
33g Reiskeim (11%)
27g Schweineschmalz (9%)
18g Sonnenblume High Oleic (6%)
12g Mandel (4%)
84g Wasser (25%)
ÜF 8%
Je 1 TL Zucker und Salz
Rosa Tonerde, Totes Meer Schlamm
PÖ Chanel Chance

Dann musste mal wieder schnellstens Salzseife her, ein absolutes Muss unter den Seifen. Obwohl ich seit Jahren immer das gleiche Rezept siede, habe ich mich dieses Mal hinreissen lassen und habe Aconita's genommen.


Auch hab ich 150% anstatt 50% Salz genommen, allerdings hab ich es im Multihacker zerkleinert. Sie ist so was von glatt geworden, ich kann sie fast nicht mehr aus den Händen legen. Nur leider haben sich doch kleine Luftblaserl eingeschlichen, aber ich kann damit leben, man kann schliesslich nicht alles haben.


Rezept:
150g Kokos (75%)
30g Rizinus (15%)
20g Mandel (10%)
300g Meersalz (150%)
ÜF 15%
2 TL Puderzucker
PÖ: hihi :-) ja, ich kann nicht anders, das ist für mich der einzig wahre Salzseifenduft: Belief natürlich

2014-01-14

Mona

Ich hab sie im Seifentreff gesehen und war sofort verliebt, und musste sie natürlich auch gleich kopieren.
Die Einleger stammen von einer Avocado-Seife, deshalb auch die grünliche Farbe. Ansonsten wieder das Rezept der Veggie-BFA, keine Farbe und beduftet mit ätherischen Ölen. 


Rezept:
144g Kokos (48%)
144g Olive (48%)
12g Rizinus (4%)
84g Wasser (25%)
1 TL Zucker
ÜF 9%
ÄÖ Rosmarin, Pfefferminze, Krauseminze und Lavendel

2014-01-11

Sunshine

Die erste 2014! Da ich seit etwa anderthalb Jahren das Problem habe, dass schon in der Reifezeit braune Flecken erscheinen und sich der Duft verändert, nicht unbedingt ranzig, aber eben bäähhh, werde ich langsam back to basics gehen. Weniger Öle, natürliche Farben und irgendwann wird nur noch mit ÄÖ beduftet. Alles habe ich ausgetauscht, Mixstab, Töpfe, Öle, Fette, ... und wenn die mich jetzt auch noch in den nächsten Wochen mit braunen Flecken beglückt, dann hör ich definitiv auf!


Hier seht ihr die erste davon, eine Veggie-BFA, nur mit Sanddornfruchtfleisch gefärbt, aber allerdings noch mit PÖ beduftet. 
In echt strahlt sie noch mehr, aber fangt das mal mit Kunstlicht ein, ein Ding der Unmöglichkeit, auf jeden Fall für mich :-)


Ich find sie einfach nur toll und für mich schreit die schon nach Sommer :-)

Rezept:
144g Kokos (48%)
144g Olive (48%)
12g Rizinus (4%)
84g Wasser (25%)
1 TL Salz, 2 TL Zucker
ÜF 9%
Gefärbt mit Sanddornfruchtfleischöl 
PÖ Cherry Blossom, Green Tea und ÄÖ Bergamotte