2016-09-21

Maiduna


Da die ÄÖ-Mischung schon nach der Erfinderin benannt wurde, wird die Seife auch so heissen.

Ich kann Seifen die nur mit ätherischen Ölen beduftet sind, einfach nicht färben, noch sonst irgendwelche Technik anwenden. ÄÖ schreit für mich nach Natur, ganz ohne Schnick-Schnack.

Das Rezept ist mal wieder geklaut – von Mini – der Leim war zuerst schön gelb, aber durch die Duftmischung hat’s dann aber ein bisschen verfärbt.






Rezept (Mini's Buttrig-Zart):
120g Olive (30%)
104g Reiskeimöl (26%)
104g Babassu (26%)
40g Kakaobutter (10%)
16g Jojoba (4%)
16g Rizinus (4%) 
Wasser 30%
ÜF 8%
20g ÄÖ-Mischung Maiduna’s Styria
1 TL Zucker
2 TL Salz

Kommentare:

  1. So eine schöne Seife, die meinen Nickname trägt - welch Ehre! Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Seife und ich mag diese Matte ebenfalls sehr.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Sooo schön Deine Seife. Gefäll mir ausgesporchen gut.
    lg
    Sylvie

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne Seife!
    LG
    Marianne

    AntwortenLöschen
  5. Traumhaft schaut sie aus.
    Und mir gehts genauso wie dir, ich mag meine ÄÖ-Seifen auch am liebsten pur.

    AntwortenLöschen
  6. Traumhaft schaut sie aus.
    Und mir gehts genauso wie dir, ich mag meine ÄÖ-Seifen auch am liebsten pur.

    AntwortenLöschen